Aktuell

Faszination Luft- und Raumfahrt: BDLI-Nachwuchsinitiative "Zukunftsflieger" veröffentlicht neue Ausgabe des beliebten Wissensmagazins für Grundschulen

Naturwissenschaft und Technik als spannende Faszination: Die Zukunft des Fliegens und aktuelle Weltraum-Projekte kindgerecht aufbereitet *** Neues Wissensmagazin ab sofort für Grundschulen kostenlos bestellbar *** Begleitender Wettbewerb in drei Kategorien für Unterrichtsprojekte *** Preisverleihung von TV-Star Malte Arkona („Die beste Klasse Deutschlands“, KiKA) moderiert

 

Berlin, 16. September 2020 - Zum Start des neuen Schuljahres hebt auch „ZUKUNFTSFLIEGER“ wieder ab: Grundschulen in ganz Deutschland können ab sofort die neue Ausgabe des Wissensmagazins bestellen und im Unterricht nutzen. Das beliebte Wissensmagazin für Grundschülerinnen und Grundschüler dritter und vierter Klassen stellt die Zukunft des Fliegens vor ebenso wie faszinierende Weltraum-Projekte und regt die Schülerinnen und Schüler an, selbst aktiv zu werden. Ergänzt wird das Magazin durch Arbeitsblätter und ein umfangreiches Online-Angebot auf der Website www.zukunftsflieger.de.

Mit „ZUKUNFTSFLIEGER“ können Lehrkräfte so die Faszination Luft- und Raumfahrt ins Klassenzimmer holen: Das mit pädagogischen Fachkräften entwickelte Wissensmagazin motiviert Grundschulklassen, sich an Beispielen aus der Luft- und Raumfahrt mit naturwissenschaftlichen und technischen Fragen aktiv auseinanderzusetzen. Aktuelle Entwicklungen aus der Hochtechnologiebranche Luft- und Raumfahrt sind kindgerecht aufbereitet und durch praktische Anregungen wie Experimente und Bastelanleitungen ergänzt. Im Internet finden Lehrkräfte konkrete Anknüpfungspunkte und Projektideen, um das Heft im Unterricht einzusetzen. Die Lehrmaterialien orientieren sich den übergreifenden Bildungsstandards aller Bundesländer sowie an den in den Grundschulen üblichen Themenbereichen des Sachkundeunterrichts.

Beim Grundschulwettbewerb ist die aktive Teilnahme von Schulklassen mit ihrem Projekt rund um die Luft- und Raumfahrt gefragt: Ob Foto-Challenge, die Lösung einer kniffligen Aufgabe oder freie Projektarbeit – der Kreativität der Kinder sind keine Grenzen gesetzt. Projektdokumentationen können bis zum 31. März 2021 eingereicht werden. Eine prominent besetzte Jury mit Vertretern aus Wissenschaft, Politik, Industrie und Medien sucht aus allen Einsendungen die drei spannendsten Projekte aus. Die von TV-Star Malte Arkona, bekannt aus der KiKA-Sendung „Die beste Klasse Deutschlands“, moderierte Preisverleihung wird im Mai 2021 stattfinden. 

Für Bestellungen und Rückfragen zum Wettbewerb:

Ab sofort können Lehrkräfte das Wissensmagazin unter www.zukunftsflieger.de im Klassensatz bestellen. Für weitere Informationen steht das „ZUKUNFTSFLIEGR“-Projektbüro gerne zur Verfügung:

Tel.: +49 711-997983-24, E-Mail: zukunftsflieger@yaez.com.

 

Jury des ZUKUNFTSFLIEGER-Grundschulwettbewerbs:

  • Malte Arkona, TV-Moderator („Die beste Klasse Deutschlands", KiKA)
  • Prof. Dr. Peter Dahmann, Dekan des Fachbereichs Luft- und Raumfahrttechnik, FH Aachen
  • Prof. Rolf Henke, Mitglied des Vorstands, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR), Präsident der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt-Lilienthal-Oberth e. V. (DGLR)
  • Judith Herrmann, Lehrerin und Koordinatorin der MINT-freundlichen Schulen in Bayern
  • Dirk Hoke, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e. V. (BDLI)
  • Thomas Jarzombek, Mitglied der Deutschen Bundestages und Koordinator der Bundesregierung für Luft- und Raumfahrt
  • Jennifer Reker, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V.
  • Dr. Holger Voss, Astrophysiker und STE(A)M & Space Educator
  • Klaus-Peter Willsch, Mitglied des Deutschen Bundestages und Vorsitzender der Parlamentsgruppe Luft- und Raumfahrt des Deutschen Bundestages

„ZUKUNFTSFLIEGER“ ist die Nachwuchsinitiative des Bundesverbandes der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e.V. (BDLI). Ihr Ziel ist, Grundschülern dritter und vierter Klassen technische und naturwissenschaftliche Aspekte der Luft- und Raumfahrt näher zu bringen. „ZUKUNFTSFLIEGER“ wird in Zusammenarbeit mit der auf Bildungskommunikation spezialisierten Agentur YAEZ umgesetzt.

BDLI e.V.: Der Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e.V. (BDLI) mit rund 245 Mitgliedern vertritt die Interessen einer Branche, die durch internationale Technologieführerschaft und weltweiten Erfolg ein wesentlicher Wachstumsmotor der deutschen Wirtschaft geworden ist. Die deutsche Luft- und Raumfahrtindustrie mit 114.000 direkt Beschäftigten bündelt nahezu alle strategischen Schlüsseltechnologien. Sie generiert ein jährliches Umsatzvolumen von 41 Milliarden Euro (2019). www.bdli.de

YAEZ: YAEZ ist eine spezialisierte Agentur für junge Zielgruppe mit den Schwerpunkten Bildungskommunikation und Personalmarketing. www.yaez.com

Kontakte
BDLI, Rüdiger Stein, Projektleiter der Initiative „ZUKUNFTSFLIEGER“
Tel.: +49 30 206140-42 | E-Mail: stein@bdli.de

BDLI, Cornelia von Ammon, Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +49 30 206140-14 | E-Mail: von.ammon@bdli.de