Aktuell

IHK Cottbus. Wichtige Informationen zur Corona-Krise

Zehntausende, bislang kerngesunde mittelständische Unternehmen, für die es bislang keine passenden Liquiditätshilfen gab, können nun für eine begrenzte Zeit auf 100 Prozent staatlich abgesicherte Kredite zurückgreifen. Über weitere aufgelegte oder angepasste Bundes- und Landesregelungen zu Hilfen im Rahmen der Corona-Krise informieren wir Sie gern.

1. Haftungsfreistellung für KfW-Kredit am 6. April 2020 angekündigt:
Der Schnellkredit steht mittelständischen Unternehmen mit mehr als 10 Beschäftigten zur Verfügung, die mindestens seit 1. Januar 2019 am Markt aktiv gewesen sind. Das Kreditvolumen pro Unternehmen beträgt bis zu 3 Monatsumsätze des Jahres 2019, maximal 800.000 Euro für Unternehmen mit einer Beschäftigtenzahl über 50 Mitarbeitern, maximal 500.000 Euro für Unternehmen mit einer Beschäftigtenzahl von bis zu 50. Das Unternehmen darf zum 31. Dezember 2019 nicht in Schwierigkeiten gewesen sein und muss zu diesem Zeitpunkt geordnete wirtschaftliche Verhältnisse aufweisen. Der Zinssatz beträgt aktuell 3% mit einer Laufzeit von 10 Jahren. Die Bank erhält eine Haftungsfreistellung in Höhe von 100% durch die KfW, abgesichert durch eine Garantie des Bundes. Die Kreditbewilligung erfolgt ohne weitere Kreditrisikoprüfung durch die Bank oder die KfW. Hierdurch kann der Kredit schnell bewilligt werden. Erste Informationenhier.

2. Soforthilfe für die Landwirtschaft seit 6. April 2020: 
In Brandenburg sind Soforthilfen für die Landwirtschaft abrufbar. Sie orientieren sich an den Soforthilfen des Landes (bis 5 MA 9.000 EUR, bis 10 MA 15.000 EUR, bis 50 MA 30.000 EUR, bis 100 MA 60.000 EUR).
Zuwendungsempfänger sind Betriebe der Land- und Forstwirtschaft, Fischerei- und Aquakultur und des Gartenbaus, die in Corona-bedingte Liquiditätsprobleme geraten sind. Das Landesamt für ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung bearbeitet die Anträge: hier zur Information.

3. Änderung der BAFA-Beratungsförderung seit 3. April 2020:
Die BAFA-Beratungsförderung ist für von Corona betroffene Unternehmen angepasst, um relevante Lösungen für KMU und Freiberufler anbieten zu können. Es gibt Erleichterungen beim Zugang zur Beratungsförderung (nur Online-Antrag), in der Abwicklung (keine Vorfinanzierung) und auch in der Förderhöhe (Vollfinanzierung, ohne Eigenanteil). Informationen und Antraghier.

4. Shutdown Positiv-/ Negativ-Liste aktualisiert:
Das Land Brandenburg hat für die wirtschaftlichen Bereiche, die vom Shutdown betroffen bzw. nicht davon betroffen sind, eine Auslegungsliste zur Eindämmungsverordnung erstellt. Wir empfehlen, in Ihrer Argumentation mit regionalen Behörden im Zweifelsfall auf dieseListe hinzuweisen.

5. Steuerfreie Sonderzahlungen an Arbeitnehmer 2020:
Arbeitgeber können ihren Beschäftigten nun Beihilfen und Unterstützungen bis zu einem Betrag von 1.500 Euro steuerfrei auszahlen oder als Sachleistungen gewähren. Erfasst werden Sonderleistungen, die die Beschäftigten zwischen dem 1. März 2020 und dem 31. Dezember 2020 erhalten: hier zur Information.

6. FAQ-Liste zu steuerlichen Maßnahmen:
Das Bundesfinanzministerium hat FAQs zum Thema steuerliche Maßnahmen in der Corona-Krise veröffentlicht.Hier zur Information.

Krisenteam:
Hotline: 0355 365 1111
hilfe@cottbus.ihk.de