Aktuell

BMWK-Geschäftsanbahnung Luftfahrtindustrie USA 2023 (Anmeldung bis 11.11.2022)

Vom 05. Februar bis zum 10. Februar 2023 führen das Delegiertenbüro der deutschen Wirtschaft in San Francisco und die AHK USA-Chicago in Zusammenarbeit mit der LNC LogisticNetwork Consultants GmbH, im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK), eine Geschäftsanbahnungsreise nach Kansas und Washington State durch. Es handelt sich dabei um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWK-Markterschließungsprogramms für kleine und mittlere Unternehmen (KMU).

Das Projekt richtet sich an deutsche Unternehmen, vorrangig KMU, mit innovativen Lösungen und Technologien im Bereich der Luftfahrt mit Fokus auf:

  • Flugzeugbau und –konstruktion
  • Luftfahrtzulieferindustrie, insbesondere Strukturbau, Leichtbau, Kabine, Innenausstattung, elektrische und hydraulische Systeme, energieeffiziente Triebwerke
  • Forschung und Entwicklung
  • Herstellung von Maschinen- und Anlagen / Produktionstechnik
  • Automatisierung / Industrie 4.0

Neben Unternehmensbesuchen, einem Business Breakfast und einer Präsentationsveranstaltung ist der Besuch der größten Branchenkonferenz für Luftfahrtzulieferer an der US-Westküste das Herzstück des Programmes: PNAA Advance Konferenz in Seattle. Hierbei haben Sie die Möglichkeit, über 600 Vertreter amerikanischer und internationaler Luftfahrtunternehmen aus aller Welt zu treffen.

Ihre Vorteile einer Teilnahme:

  • Besuch der PNAA (Pacific Northwest Aerospace Alliance) Advance Konferenz in Seattle
  • Networking mit potenziellen Geschäftskontakten und Entscheidungsträgern des Sektors im Rahmen der PNAA Advance für Luftfahrtzulieferer an der US-Westküste
  • Detaillierte Informationen zum Zielmarkt sowie individuelle Informationen über Geschäftsmöglichkeiten im US-Markt
  • Präsentation Ihrer Produkte vor Vertretern und Multiplikatoren aus der Wirtschaft
  • Individuell organisierte B2B-Gespräche mit US-amerikanischen Unternehmen in Wichita und Seattle
  • Unternehmensbesuche in Wichita und Seattle

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 12 Unternehmen begrenzt. Anmeldeschluss ist der 11. November 2022. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt, wobei KMUs vorrangig behandelt werden. Das Projekt ist Bestandteil des BMWK-Markterschließungsprogramms für KMU und unterliegt den De-Minimis-Regelungen. Der Eigenanteil der Unternehmen für die Teilnahme am Projekt beträgt in Abhängigkeit der Größe des Unternehmens zwischen 500 und 1.000 EUR (netto).

 

Alle relevanten Informationen zur "Geschäftsanbahnungsreise Luftfahrtindustrie USA 2023" finden Sie im Infoletter und unter https://www.lnc-hannover.de/USA2023. Bei Rückfragen nehmen Sie jederzeit gerne Kontakt mit Dr. Henrik Brokmeier (0511 35 77 92 24 | hb@lnc-hannover.de) auf.