Aktuell

TH Wildau beim Brandenburgischen Zukunftstag und bundesweiten Girls‘ Day am 22. April 2021 mit digitalem Programm dabei

Am 22. April 2021 öffnen beim Zukunftstag für Mädchen und Jungen im Land Brandenburg und parallel beim bundesweiten Girls‘ Day zahlreiche Unternehmen, Handwerksbetriebe, Hochschulen und andere Einrichtungen zur Berufs- und Studienorientierung ihre überwiegend digitalen Türen. Auch die TH Wildau ist mit dabei und gibt Schülerinnen und Schülern online interessante Einblicke in verschiedene Studienbereiche der Hochschule.

Am 22. April 2021 gibt die TH Wildau beim Zukunftstag Brandenburg und bundesweiten Girls‘ Day mit digitalen Angeboten Einblicke in verschiedene Studienbereiche der Hochschule. (Bild: TH Wildau)

Die Vielfalt an Möglichkeiten bei der Berufswahl stellt viele junge Menschen heutzutage vor Herausforderungen. Soll ich eine Ausbildung machen oder studieren? Kommt dieser Beruf für mich in Frage? Was erwartet mich überhaupt im Studium oder bei der Ausbildung? Um in der Fülle von Angeboten Licht ins Dunkel zu bringen und speziell Mädchen für Bereiche wie IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik zu begeistern, gibt es in Deutschland seit 2001 den Girls‘ Day. An diesem Tag öffnen bundesweit Unternehmen, Betriebe, Hochschulen und andere Einrichtungen für Schülerinnen ab der 5. Klasse ihre Türen – normalerweise vor Ort, aufgrund der aktuellen Situation überwiegend virtuell.

Im Jahr 2002 ging das Land Brandenburg einen Schritt weiter und bot mit dem Zukunftstag Berufs- und Studienorientierung für alle - Mädchen und Jungen ab der Klassenstufe 7. Die Schülerinnen und Schüler erhalten an diesem Tag wertvolle Einblicke in die Möglichkeiten der beruflichen und akademischen Bildung. Gleichzeitig können sich die teilnehmenden Institutionen präsentieren und so zukünftige Auszubildende, Studierende oder Fachkräfte gewinnen. Die Technische Hochschule Wildau (TH Wildau) gibt bei beiden Veranstaltungen interessante Einblicke in unterschiedliche Studienbereiche der Hochschule.

„Auch in diesem Jahr haben wir nicht lange gezögert und die Aktionslandkarten beider Veranstaltungen mit jeweils zwei digitalen Angeboten ergänzt. Sowohl der Zukunftstag in Brandenburg als auch der deutschlandweite Girls‘ Day bieten jungen Menschen wunderbare Möglichkeiten, in verschiedene Berufsgruppen und Studienbereiche hineinzuschnuppern und sich so in der Vielzahl von Angeboten für ihre eigene Zukunft zu orientieren“, so Dr. Bettina Gramberg vom Team der Studienorientierung der TH Wildau.

Das Angebot der TH Wildau beim Zukunftstag

Beim Zukunftstag ist die TH Wildau mit dem Thema „NAO goes Telematik: Wie humanoide Roboter unser Leben bereichern“ dabei. Das Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab der 10. Klasse und klärt u. a. die Fragen, was ein humanoider Roboter ist, welche aktuellen Projekte es an der Hochschule dazu gibt und wie ein solcher Roboter programmiert wird. Das zweite Angebot „Der Makerspace für dein Handy - wir zeigen dir wie du mit deinem Handy 3D-Scannen kannst und ganz einfach kleine Spiele programmierst“ richtet sich an Jugendliche ab der 9. Klasse. In diesem Workshop nimmt das Team die Interessierten virtuell mit in das ViNN:Lab, den kreativen Makerspace der TH Wildau.

Das Angebot der TH Wildau beim Girls‘ Day

Ähnlich spannend wird es beim Girls‘ Day mit dem Thema „Vielseitig, kreativ, nachhaltig - deine Perspektive als Ingenieurin!“ für Schülerinnen ab der 7. Klasse. In dem Workshop nimmt das Team die Teilnehmerinnen mit auf eine Reise in die Zukunft und präsentiert spannende Berufe aus den Bereichen Naturwissenschaft und Technik. Dabei wird geklärt, was beispielsweise Konstrukteurinnen oder Energieberaterinnen machen. Das zweite Angebot „Stick deinen Song - im Makerspace ist alles möglich!“ richtet sich an Schülerinnen der 9. Klasse und nimmt sie ebenfalls mit in das ViNN:Lab der TH Wildau. Hier erklärt das Team die Grundfunktionen der digitalen Stickmaschine und zeigt exemplarisch, wie Songcodes auf Textilien gestickt werden können.

Für fast alle Online-Angebote der TH Wildau bei beiden Veranstaltungen sind aktuell noch Anmeldungen möglich.

Der Zukunftstag für Mädchen und Jungen im Land Brandenburg findet 2021 bereits zum 19. Mal statt und wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert. Der Girls' Day – Mädchenzukunftstag, das größte Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen weltweit, wird in Deutschland vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Weiterführende Informationen

Die digitalen Angebote der TH Wildau beim Zukunftstag für Mädchen und Jungen im Land Brandenburg: https://zukunftstagbrandenburg.de/zkt-veranstalter/5785

Allgemeine Informationen zum Zukunftstag: www.zukunftstagbrandenburg.de

Die digitalen Angebote der TH Wildau beim bundesweiten Girls‘ Day:

https://www.girls-day.de/@/Show/technische-hochschule-wildau.3/vielseitig-kreativ-nachhaltig-deine-perspektive-als-ingenieurin

https://www.girls-day.de/@/Show/technische-hochschule-wildau.3/stick-deinen-song-im-makerspace-ist-alles-moeglich

Allgemeine Informationen zum Girls‘ Day: https://www.girls-day.de/

Zur Studienorientierung der TH Wildau: https://www.th-wildau.de/studienorientierung


Fachliche Ansprechperson der TH Wildau

Dr. rer. agr. Bettina Gramberg
Studienorientierung
TH Wildau
Hochschulring 1, 15745 Wildau
Tel. +49 (0) 3375 508-673
E-Mail: bettina.gramberg@th-wildau.de

Ansprechpersonen Externe Kommunikation TH Wildau:

Mike Lange / Mareike Rammelt
TH Wildau
Hochschulring 1, 15745 Wildau
Tel. +49 (0)3375 508 211 / -669
E-Mail: presse@th-wildau.de