Aktuell

Rolls-Royce erreicht Meilenstein mit Hybrid-elektrischem Luftfahrt-Antriebssystem im Megawatt-Bereich

Das hybrid-elektrische Energie- und Antriebssystem für die Luftfahrt von Rolls-Royce hat nur wenige Wochen nach seinem ersten Test mehr als ein Megawatt Leistung geliefert. Das Power Generation System 1 (PGS1) hat diesen Meilenstein auf dem modernisierten Prüfstand 108 in Bristol, Großbritannien, erreicht. Die Tests werden fortgesetzt und sollen Leistungen von bis zu 2,5 Megawatt erreichen.

 

© Rolls-Royce plc

PGS1 ist ein Demonstrator zur Technologieerprobung für künftige hybrid-elektrische Regionalflugzeuge. Darüber hinaus könnte der Generator mehr Energie für die elektrischen Systeme größerer Flugzeuge liefern oder in künftigen Anwendungen am Boden eingesetzt werden.

PGS1 ist ein wichtiges Element unserer Nachhaltigkeitsstrategie, zu der auch die Entwicklung innovativer elektrischer Energie- und Antriebssysteme gehört.

Adam Newman, Chief Project Engineer, Aviation Futures, Rolls-Royce, sagte: „Mit den Tests haben wir einen großartigen Start hingelegt - ein Megawatt zu erreichen ist eine enorme Leistung. Jetzt wollen wir noch weiter gehen und sehen, welche maximale Leistung wir erreichen können.“

„Unser Generator ist etwa so groß wie ein Bierfass, hat aber bereits genug Strom erzeugt, um rund 1.000 Haushalte kontinuierlich mit Strom zu versorgen - das ist wirklich eine neue Dimension der Technologie. Wenn sich in Zukunft Möglichkeiten für hybrid-elektrische Flugzeuge in der Megawattklasse und darüber hinaus ergeben, wollen wir optimal vorbereitet sein, um eine fertige Lösung anbieten zu können."

Neben dem Generator besteht das PGS1-System aus einer AE2100-Gasturbine, einer Spezialsteuerung und einem System für das Thermalmanagement.

Sowohl der Prüfstand 108 als auch PGS1 wurden im Rahmen des MegaFlight-Projekts des britischen Aerospace Technology Institute unterstützt. Die Entwicklung, Herstellung und Erprobung des elektrischen Generators, des Motors und der Leistungselektronik, die in Trondheim, Norwegen, stattfanden, wurden durch das EU-Programm Clean Sky 2 gefördert.

PGS1-Bilder sind verfügbar unter: https://www.flickr.com/photos/rolls-royceplc/albums/72157719580985527

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Bill O’Sullivan
Communications Manager – Civil Aerospace
Rolls-Royce plc
Tel +44 (0)7968 767 172
bill.osullivan@rolls-royce.com