Hinweis

Beiträge

Hintergrund: Die bundesweite Initiative Supply Chain Excellence

Mehr als 2.000 Unternehmen und über 100.000 Beschäftigte in Deutschland sind im Bereich der Luftfahrt tätig. Sie erwirtschaften jährlich einen Umsatz von 30 Milliarden Euro. Um diese starke Position im internationalen Vergleich zu sichern, müssen sich die deutschen Akteure neuen Herausforderungen stellen, denn die Luftfahrtindustrie befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel. Das starke Wachstum der Branche und die große Nachfrage haben einen umfangreichen Konsolidierungs- und Industrialisierungsprozess ausgelöst. Um diesen Strukturwandel bestmöglich zu unterstützen und insbesondere die globale Wettbewerbsfähigkeit am Luftfahrtstandort Deutschland weiter zu steigern, haben sich insgesamt 14 Regionalverbände, Cluster und Initiativen, der Bundesverband BDLI sowie die industrielle Organisation SPACE Germany zusammengeschlossen und die gemeinsame Initiative „Supply Chain Excellence (SCE)" ins Leben gerufen.

Supply Chain Excellence bedeutet die aktive Entwicklung von stabilen und agilen Lieferketten entlang der gesamten Wertschöpfungsstufen und ist Ziel und Aufgabe aller Partner der Initiative.

Hierbei nutzt und unterstützt die Initiative erfolgreiche nationale und regionale Aktivitäten und Strukturen und verbindet diese aktiv. Die enge Zusammenarbeit von Politik, Unternehmen und Verbänden stellt hierbei einen zentralen Erfolgsfaktor dar.

Ziele SCE Grafik

In insgesamt sechs Arbeitsbereichen werden Maßnahmen zur Unterstützung der Unternehmen innerhalb der Zulieferkette entwickelt, um die Wettbewerbsfähigkeit am Standort Deutschland zu erhalten und weiter auszubauen. Diese Themenbereiche werden jeweils von einem der Partner mit Unterstützung aus der Industrie geleitet. Die entwickelten Maßnahmen werden bundesweit in Zusammenarbeit aller Partner umgesetzt.

Um den Erfolg der Initiative sicherzustellen, werden weitere Kooperationen mit Industriepartnern angestrebt.

Arbeitsbereiche SCE Grafik

Die SCE-Initiative steht unter der Schirmherrschaft von Brigitte Zypries, Bundesministerin für Wirtschaft und Energie und Koordinatorin der Bundesregierung für Luft- und Raumfahrt.

Weitere Informationen zur bundesweiten SCE-Initiative finden Sie unter http://www.german-aerospace.de/.