Hinweis

News

Hoher internationaler Zuspruch auf „InnoTesting“ 2017

innotesting 2017Am 23. und 24. Februar 2017 fand die sechste Internationale Fachkonferenz „InnoTesting" im Wildauer Zentrum für Luft- und Raumfahrt Schönefelder Kreuz statt.

Das Thema „Korrelation von Simulation und Testergebnissen" führte mehr als 120 Experten aus den Bereichen Luftfahrtindustrie, Raumfahrttechnik, Automobilindustrie, Schienenverkehrstechnik und Stromerzeugung aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien und der Schweiz zusammen. Beleuchtet wurden aktuelle Forschungsprojekte und internationale Kooperationsprojekte. Die Eröffnungsvorträge wurden unter anderem von Jochen Beier (SGS Germany GmbH), Martin Mohr (Rolls - Royce MTOC GmbH) und Mato Pavlovic (Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung) gehalten.

Ein besonderes Highlight war auch auf der diesjährigen „InnoTesting" ein zusätzlicher Workshop der Gesellschaft für Umweltsimulation (GUS e.V.) zu Forschungsergebnissen und praktischen Erfahrungen aus dem Bereich „Vibration und Schock-Testing". Die Bandbreite der weiteren Konferenzvorträge beinhaltete unter anderem Schwerpunktthemen wie die Materialprüfung, Simulation und Auswertung von Verkehrslärmmessungen sowie Temperatur- und Klimaprüfungen in Verbindung mit Vibration. Im Rahmen einer anschließenden Exkursion hatten die Konferenzteilnehmer die Möglichkeit, das neue „Power Gear Box Test Center" von Rolls-Royce in Dahlewitz zu besichtigen.

Die „InnoTesting" ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Zentrums für Luft- und Raumfahrt Schönefelder Kreuz, der Technischen Hochschule Wildau, des Wildau Institute of Technology an der Technischen Hochschule Wildau (WIT e.V.) und der Berlin Brandenburg Aerospace Allianz (BBAA). Die nächste „InnoTesting" wird am 22. bis 23. Februar 2018 in Wildau stattfinden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.innotesting.com.