Hinweis

News

Teilnahme am Zukunftstag Brandenburg 2017

zukunftstag2017 logo 300dpiAm 27. April 2017 findet landesweit der 15. „Zukunftstag für Mädchen und Jungen in Brandenburg" statt – der Aktionstag zur Berufs- und Studienorientierung aller Schülerinnen und Schüler.

Im Land Brandenburg gibt es beste Möglichkeiten, eine Ausbildung oder ein Studium zu beginnen. Der Zukunftstag bietet Jugendlichen ab Jahrgangsstufe 7 eine tolle Möglichkeit, einen Tag lang konkrete Berufe kennenzulernen. Gleichzeitig können überkommene Rollenklischees von „typischen" Frauen- oder Männerberufen aufgebrochen werden. Vor Ort können sich die Jugendlichen in Unternehmen, Handwerksbetrieben, Hochschulen und anderen Einrichtungen selbst ein Bild von der Arbeitswelt machen. Die Schülerinnen und Schüler sind als künftige Ingenieure, Handwerkerin oder Lehrkraft in Brandenburg gefragt – der Zukunftstag dient ihnen zur Berufs- und Studienorientierung. Gleichzeitig können Unternehmen, Handwerksbetriebe, Hochschulen oder andere Einrichtungen am Zukunftstag um Nachwuchs werben, sich als zukünftige Praktikums- oder Ausbildungsbetriebe oder Arbeitgeber präsentieren und Fachkräfte für die Zukunft gewinnen.

Der Zukunftstag für Mädchen und Jungen im Land Brandenburg wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert.

Unternehmen, Handwerksbetriebe, Hochschulen, Forschungszentren, Behörden oder andere Institutionen können an diesem Tag Nachwuchs werben: Betriebsbesichtigungen mit jungen Führungskräften oder Auszubildenden, Bewerbungstrainings, Wissenswettbewerbe oder praktisches Arbeiten ermöglichen den Jugendlichen einen Einblick in ihre berufliche Zukunft. Stellen Sie Ihr Angebot auf unserer Aktionslandkarte ein, auf der alle Aktionen im Rahmen des Zukunftstages im Land Brandenburg verzeichnet sind. Sie können natürlich auch Schulen in Ihrer Region direkt ansprechen.

Informationen für Aussteller finden Sie im Flyer.

Weitere Informationen gibt es beim Zukunftstag-Organisationsteam, das von dem Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) verantwortet wird:
Telefon: 0331 7400320
E-Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.