Hinweis

News

ILA 2016: Leistungsschau der internationalen Luft- und Raumfahrt

img 6348Vom 1. bis 4. Juni 2016 waren 1.017 Aussteller aus 37 Ländern bei der ILA Berlin Air Show am Start, um den 150.000 Besuchern modernste Fluggeräte, innovative High Tech-Produkte und –Technologien vorzuführen.

Auch zahlreiche Unternehmen aus Berlin und Brandenburg präsentierten ihre Spitzentechnologien und Dienstleistungen aus allen Geschäftsfeldern der Luft- und Raumfahrt. Zu ihnen gehörten unter anderem Reiner Stemme Utility Air-Systems, Rolls-Royce Deutschland, AneCom AeroTest, TRAINICO, Astro- und Feinwerktechnik Adlershof und viele weitere sowie natürlich die BBAA auf dem Gemeinschaftsstand der Hauptstadtregion.

Region präsentiert sich einem internationalen Publikum

Die BBAA hat in Zusammenarbeit mit dem Enterprise Europe Network (EEN) zahlreiche Möglichkeiten genutzt, die regionale Luft- und Raumfahrtindustrie einem internationalen Publikum vorzustellen. So beteiligte sich der Verein an mehreren ILA Business Sessions und ILA Business Touren, unter anderem an einer der Cluster-Touren mit dem Tokio Aviation Network. Dabei stellte Prof. Dr. Andreas Timmermann, Geschäftsführender Vorstand der BBAA, das umfangreiche Spektrum der regionalen Akteure vor, erläuterte Stärken der Region und wies auf Herausforderungen hin, die durch eine erfolgreiche Zusammenarbeit über Grenzen hinweg gemeistert werden können.

Reiner Stemme Utility Air-Systems stellt Weltpremiere vor

Zum ersten Mal auf der ILA war das Spezialflugzeug Q01 des Wildauer Unternehmens RS-UAS. Das Flugzeug Made in Germany ist auf Überwachungs-, Mess- und Forschungsmissionen spezialisiert. Wahlweise fliegt das Composite-Flugzeug bemannt oder unbemannt. Mit dem Q01 haben die Ingenieure von RS-UAS auf dem internationalen Parkett der Special-Mission-Flugzeuge Maßstäbe gesetzt: Dank des effizienten Antriebs, der mit Jet A-1 oder Diesel betrieben wird, und einer ausgeklügelten Aerodynamik kann die Q01 bis zu 50 Stunden nonstop in der Luft bleiben. Die Q01 wird individuell auf die Bedürfnisse ihrer Kunden ausgelegt, so beispielsweise für Katar. Das Flugzeug wird den Anforderungen der europäischen und US-amerikanischen Luftfahrtbehörden EASA CS 23 und FAA entsprechen und befindet sich derzeit im Zertifizierungsverfahren.

Wer die Demonstration der Q01 auf der ILA verpasst hat, gewinnt in dem folgenden Film einen Eindruck vom Flugzeug:

Reiner Stemme Q01

Kontakt:
Prof. Dr. Andreas Timmermann
Geschäftsführender Vorstand

Berlin-Brandenburg Aerospace Allianz e.V.
Freiheitstraße 120 C
15745 Wildau

Tel. +49 3375 9218421
E-Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.