Hinweis

News

Arbeitsgruppe Fachkräftesicherung der BBAA gegründet

BBAA Logo-jpgEine signifikante Anzahl der Mitglieder der Berlin-Brandenburg Aerospace Allianz beschäftigt sich mit Personaldienstleistungen, insbesondere in der Aus- und Weiterbildung, sowie der Rekrutierung und Vermittlung von Luftfahrtexperten und von Personal mit spezifischen Fertigkeiten.

Da das Thema Fach- und Arbeitskräfte als zentraler Faktor für die Zukunftsfähigkeit der regionalen Luft- und Raumfahrtbranche zunehmend an Bedeutung gewinnt, hat sich am 13.4.2016 eine Arbeitsgruppe „Fachkräftesicherung" der BBAA konstituiert, die sich den offensichtlich auf die Region Berlin-Brandenburg zukommenden Herausforderungen in diesem Bereich widmen wird. Dieser Arbeitsgruppe gehören zunächst Vertreter folgender Institutionen und Firmen an:

  • AEROPLACEMENT GmbH
  • ARTS Deutschland GmbH
  • Aviation Power GmbH
  • bfw Berufsfortbildungswerk
  • DIS AG
  • Trainico GmbH
  • Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dahme Spreewald mbH
  • ZAB ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH

Die Leitung der Arbeitsgruppe hat Herr Ralf Kendzia, Geschäftsführender Gesellschafter der Trainico GmbH, übernommen.

Die Arbeitsgruppe wird zunächst das drängendste Problem im Bereich Luftfahrt in unserer Region angehen: Im Rahmen des Umzuges des Flugbetriebes von Tegel nach Schönefeld in den neuen BER wird aus heutiger Sicht ein beträchtlicher Teil des in Tegel beschäftigten Personals keine neuen Beschäftigungsverhältnisse in Schönefeld eingehen. Die Rekrutierung neuer Mitarbeiter/-innen mit den dann dort geforderten Qualifikationen wird aus unterschiedlichen Gründen auf sehr große Probleme stoßen, vor allem durch die rund um Schönefeld schon heute nur in sehr geringem Maße zur Verfügung stehenden Arbeitskräfte. Um die heute schon erkennbare Konfliktsituation rechtzeitig durch geeignete Maßnahmen zu entschärfen, wird die Arbeitsgruppe „Fachkräftesicherung" in einem ersten Schritt eine valide Datenbasis zu den zu erwartenden Bedarfen und zur Verfügbarkeit von Personal erarbeiten. Weitere Arbeitsfelder sind dann die Gewinnung sowie die Aus- und Weiterbildung von Fach- und Arbeitskräften aber auch die Ansprache und Lösung von Problemen im Bereich der Verkehrslogistik. Dazu werden weitere Partner in die Arbeit eingebunden. Eine Erweiterung der Arbeitsgruppe um verschiedene Verantwortungsträger in Politik und Verwaltung sowie in relevanten Unternehmen in Berlin und Brandenburg ist daher vorgesehen.

Erste Ergebnisse der Arbeiten sollen anlässlich des Tages der Luft- und Raumfahrt Berlin-Brandenburg im September 2016 vorgestellt werden.

Kontakt:
Prof. Dr. Andreas Timmermann
Geschäftsführender Vorstand
Berlin-Brandenburg Aerospace Allianz
Tel 03375.9218421
Mail This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Web www.bbaa.de