Hinweis

News

Genauere Daten für effizientere Flüge

shutterstock 227280961 paceTeledyne Controls, Anbieter von Lösungen im Flugzeugdaten- und Informationsmanagement, und der Softwarehersteller PACE haben sich auf eine Zusammenarbeit verständigt, die es Airlines und ihren Besatzungen ermöglicht, aktiv Flugeffizienz und Kerosinverbrauch zu verbessern, und Piloten während des Fluges aktuelle Wetterdaten direkt auf ihrem elektronischen Pilotenkoffer (EFB) bereitstellt.

Die EFB-Software Pacelab Flight Profile Optimizer von PACE benötigt Echtzeitdaten aus dem Flugzeugsystem, um die kosteneffizienteste Flughöhe und -geschwindigkeit zu bestimmen. Die Verbindung zwischen dem EFB und den Datenbussen des Flugzeugs erfolgt dabei über die Teledyne-Hardware GroundLink® Comm+ und deren integrierter Schnittstelle, dem Aircraft Interface Device (AID). Das funktionale Upgrade AID+ ermöglicht darüber hinaus die Kommunikation mit WLAN-fähigen Tablets, die als EFBs verwendet werden. Unter Berücksichtigung der aktuellen Flugzeug- und Wetterdaten optimiert Pacelab Flight Profile Optimizer das Flugprofil ganzheitlich für die verbleibende Flugstrecke und gibt den Piloten eine fundierte Empfehlung, wie sie den Flug am wirtschaftlichsten fortführen können. Auf diese Weise können erhebliche Treibstoffeinsparungen von bis zu 2% pro Jahr erzielt werden.

Ergänzend dazu können über AID+ auf den Tablets der Besatzung Wetter-Updates bereitgestellt werden. Die Piloten erhalten so einen lückenlosen Überblick über ihren gegenwärtigen Flug und auch über jede erforderliche Änderung des Flugprofils zugunsten einer verbesserten Flugleistung und Treibstoffeffizienz. Die Datenübertragung erfolgt über eine Anbindung des EFBs an einen Proxy des Kommunikationssystems ACARS zwischen Flugzeug und Bodenstation via AID+. Der ACARS-Anschluss ermöglicht den Piloten den Empfang und Versand von ACARS-Nachrichten per EFB und erleichtert die Bord- und Bodenkommunikation sowie die Bereitstellung von Dokumenten und Ladepapieren.

Der Vorteil ist, dass Airlines keine separate AID-Einheit nachrüsten müssen, um von der PACE/Teledyne-Partnerschaft zu profitieren: Der Funktionsumfang der 8.000 bereits installierten Teledyne GroundLink®-Systeme kann mit wenig Aufwand auf AID+ erweitert werden; bereits getätigte Investitionen bleiben so erhalten. Für Murray Skelton, Leiter Business Development bei Teledyne Controls, ist diese unkomplizierte Integration ausschlaggebend: „Durch die einfache Kopplung unserer AID+-Komponente mit der PACE-Anwendung können wir den Piloten nicht nur wichtige Flugdaten sondern auch externe Informationen wie Wettermeldungen direkt an ihre Tablets übermitteln und ihnen eine fundierte Entscheidungsgrundlage zu bieten, um aktiv für die größtmögliche Treibstoffeffizienz zu sorgen."

PACE-Geschäftsführer Oliver Kranz sieht in der Zusammenarbeit einen Gewinn für alle Beteiligten: „Für Airlines zeigt sich das volle Potenzial eines AID in einem messbaren Return on Investment. Die Integration von PACE-Software und den Teledyne-Systemen eröffnet ihnen völlig neue Möglichkeiten der Kostenregulierung, wie Rückmeldungen der ersten Anwender bestätigen."
„Durch die weite Verbreitung der Teledyne-Lösung können wir direkt auf bestehende Netzwerke und Marketingkanäle zurückgreifen," so Kranz weiter. „Im Gegenzug bieten wir Teledyne mit dem nachgewiesenen Sparpotenzial einen konkreten Business Case, um Airlines von einem Upgrade auf die GroundLink® AID+ zu überzeugen."

Über Teledyne Controls
Teledyne Controls mit Hauptsitz im Süden Kaliforniens ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen von Teledyne Technologies Incorporated. Als Innovationsträger und einer der führenden Hersteller von Datenmanagement-Lösungen unterstützt Teledyne Controls Flugzeugbetreiber bei der effizienteren Erfassung, Analyse und Verbreitung von Flugzeugdaten. Teledyne Controls betreut seine umfangreiche Kundenbasis aus Fluggesellschaften, Flugzeugherstellern und militärischen Anwendern mit einem globalen Netzwerk von Außendienstmitarbeitern und Niederlassungen in der ganzen Welt.

Weitere Informationen zu Teledyne Controls finden Sie unter www.teledynecontrols.com.

Über PACE Aerospace Engineering and Information Technology GmbH

  • PACE entwickelt innovative, anwenderfreundliche Softwareprodukte für die Luftfahrtindustrie, die weltweit seit mehr als 20 Jahren den Entwurf, die Vermarktung und den Betrieb von Flugzeugen unterstützen.
  • Tätigkeitsschwerpunkte sind Vorentwurf von Flugzeugen und Flugzeugsys-temen, Auslegung und Vermarktung von Passagierkabinen, Streckennetz-analyse und Wirtschaftlichkeitsrechnung sowie EFB-basierte Optimierung von Flugprofilen.
  • Zu den Kunden von PACE zählen führende Flugzeug- und Triebwerksher-steller, Fluggesellschaften und militärische Flugzeugbetreiber sowie War-tungsdienstleister und Forschungsinstitutionen.
  • PACE ist ein gründergeführtes Unternehmen und unterhält neben seinem Hauptstandort in Berlin weitere Vertriebsbüros in den internationalen Luftfahrtzentren Toulouse und Seattle.

Weitere Informationen zu PACE finden Sie online unter www.pace.de.

Medienkontakte:
PACE GmbH
Anja Kittner, Leiterin
Unternehmenskommunikation

+49 30 29362412
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
www.pace.de

Teledyne Controls
Sean Feast, Geschäftsführer, Gravity London

+44 (0) 20 7330 8810
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.