Hinweis

News

Royal Jordanian setzt bei V2500-Triebwerken weiter auf die MTU Maintenance

RJ A320Die MTU Maintenance, einer der weltweit führenden Anbieter von Instandhaltungsleistungen für zivile Luftfahrtantriebe, wird auch künftig die V2500-Triebwerke der A320-Flotte von Royal Jordanian exklusiv betreuen.

Das Unternehmen hat mit der nationalen jordanischen Fluglinie einen Vertrag auf Basis des Total Engine Care (TEC®)-Pakets mit einer Laufzeit von fünf Jahren abgeschlossen. Die Vereinbarung umfasst Serviceleistungen rund um die Instandhaltung der 24 V2500-A5-Triebwerke von Royal Jordanian sowie Triebwerksleasingoptionen und das Früherkennungssystem MTUPlus Engine Trend Monitoring.

Royal Jordanian ist einer der Kunden der ersten Stunde der MTU Maintenance. Bereits in den 1980er-Jahren betreute das deutsche Unternehmen die RB211-Triebwerke von Royal Jordanian, später wurde die Zusammenarbeit für CF34-Antriebe ausgebaut. 2010 beauftragte die Fluglinie die MTU Maintenance exklusiv mit der Instandhaltung ihrer V2500-Triebwerke. Dieser Vertrag wurde jetzt verlängert und um zusätzliche Services, die das Unternehmen seinen Kunden zur Senkung ihrer Betriebs- und Instandhaltungskosten anbietet, erweitert. „Ich bin sehr glücklich darüber, dass wir Royal Jordanian mit unserem Leistungsangebot für ihre Triebwerke und unserer Kompetenz überzeugen konnten", so Sami Ben-Kraiem, Leiter Marketing & Sales Middle East/North Africa bei der MTU Maintenance. „Ich freue mich sehr auf die weitere Zusammenarbeit."

Neben umfassendem Know-how in der Triebwerksinstandhaltung verfügt die MTU Maintenance auch über weitreichende Erfahrung im Triebwerksleasing sowie einen eigenen Pool von Triebwerken. Um sein Angebot noch gezielter auf die wachsende Nachfrage nach Leasingtriebwerken ausrichten zu können, gründete das Unternehmen unlängst die MTU Maintenance Lease Services B.V., ein Gemeinschaftsunternehmen mit dem japanischen Handelshaus Sumitomo Corporation. So kann die MTU Maintenance ihren Kunden zusätzliche Lösungen anbieten, die exakt auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Der Präsident/CEO von Royal Jordanian, Captain Suleiman Obeidat sagte: „Royal Jordanian freut sich sehr darüber, diesen langjährigen Vertrag mit dem richtigen Partner, der MTU Maintenance, erneuert zu haben." Er fügte hinzu: „Als Marktführer für die Instandhaltung des V2500 hat die MTU Maintenance in den letzten Jahren hervorragende Arbeit für uns geleistet. Daher werden wir dem Unternehmen weiter unser Vertrauen schenken; wir sind davon überzeugt, dass sie die Qualität ihrer Leistungen auch weiterhin auf diesem hohen Niveau halten wird." Royal Jordanian ist in Amman, der Hauptstadt von Jordanien, beheimatet. Die Fluglinie betreibt eine moderne Flotte von 26 Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 5 Jahren, mit denen sie täglich mehr als 100 Flugziele auf vier Kontinenten bedient.

Über die MTU Aero Engines
Die MTU Aero Engines AG ist Deutschlands führender Triebwerkshersteller. Die Kernkompetenzen der MTU liegen bei Niederdruckturbinen, Hochdruckverdichtern, Turbinenzwischengehäusen sowie Herstell- und Reparaturverfahren. Im zivilen Neugeschäft spielt das Unternehmen eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung, Fertigung und dem Vertrieb von Hightech-Komponenten im Rahmen internationaler Partnerschaften. MTU-Bauteile kommen bei einem Drittel der weltweiten Verkehrsflugzeuge zum Einsatz. Im Bereich der zivilen Instandhaltung zählt das Unternehmen zu den Top 5 der weltweiten Dienstleister für Luftfahrtantriebe und Industriegasturbinen. Die Aktivitäten sind unter dem Dach der MTU Maintenance zusammengefasst. Auf dem militärischen Gebiet ist die MTU Aero Engines der Systempartner für fast alle Luftfahrtantriebe der Bundeswehr. Die MTU unterhält Standorte weltweit; Unternehmenssitz ist München. Im Geschäftsjahr 2014 haben rund 9.000 Mitarbeiter einen Umsatz in Höhe von rund 3,9 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Ihre Ansprechpartner:
Melanie Wolf
Leiterin Presse und PR
Tel.: +49 (0)89 14 89-26 98
Mobil: +49 (0) 170-799 6377
E-Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Nina McDonagh
Pressesprecherin MRO
Mobil: +49 (0)176 1005 5758
E-Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Alle Presse-Infos und Bilder unter http://www.mtu.de