Hinweis

News

Rolls Royce: Spannende Projekte und technisches Neuland im Günter Kappler Cube

STW 2654Günter Kappler schüttelte am 18. September 2015 viele Hände. Zahlreiche Mitarbeiter von Rolls Royce, ehemalige Kollegen und zahlreiche Persönlichkeiten aus Politik und Industrie waren in Dahlewitz zusammen gekommen, um mit ihm die Eröffnung „seines" Gebäudes zu feiern.

Zu den Gästen zählten unter anderem Albrecht Gerber, Minister für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg, und Ministerialdirektor Dr. Wolfgang Scheremet, Leiter der Abteilung Industriepolitik im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie.

Günter Kappler: Ein Mann mit Weitblick

Der Günter Kappler Cube ist mehr als nur ein innovatives Büro- und Kantinengebäude – es ist eine Brücke zwischen Vergangenheit und Zukunft, denn der Rolls Royce-Standort Dahlewitz ist untrennbar mit dem Namen Günter Kappler verbunden. „Die Existenz von Rolls Royce Deutschland verdanken wir ihm, seiner Vision die erste deutsche Triebwerksfamilie für Geschäfts- und Regionalflugzeuge in Dahlewitz zu entwickeln, zu bauen und im Betrieb zu unterstützen", fasst Rainer Hönig, Geschäftsführer von Rolls Royce Deutschland, die herausragende Leistung seines allerersten Vorgängers zusammen.

Günter Kappler war von 1990 bis 1997 Geschäftsführer Engineering der BMW Rolls Royce GmbH, aus der später Rolls Royce Deutschland wurde. Unter seiner Führung wurden die erfolgreichen BR710 und BR715 Antriebe entwickelt, was ihm den Namen „Vater der BR700 Triebwerksfamilie" einbrachte. Günter Kappler steht für Visionen, technische Neuentwicklungen und dem Drang nach Exzellenz. Kein Wunder also, dass die Mitarbeiter sich bei der Wahl des Namens für das neue innovative Bürogebäude mit großer Mehrheit für seinen entschieden.

stw 1755Ein Ort für eine neue Meeting-Kultur und innovative Arbeitsweisen

Flexibel, vernetzt und kreativ: so lässt sich das Arbeitsumfeld der 450 Mitarbeiter beschreiben, die im Günter Kappler Cube ihren Platz finden und gemeinsam an neuen, spannenden Projekten arbeiten. Damit beschreitet Rolls Royce neue Wege bei seiner Arbeitskultur. Feste Arbeitsplätze gibt es in diesem Gebäude nicht mehr. Stattdessen haben die Mitarbeiter die Möglichkeit, sich innerhalb der Teams flexibel einen Arbeitsplatz auszuwählen. Gleichzeitig können sie kreativ gestalte Besprechungsräume und Sitzecken nutzen. Dadurch soll die Zusammenarbeit intensiviert und noch erfolgreicher gestaltet werden.

Innovativ sind nicht nur die Arbeitskultur, die in dem Neubau umgesetzt wird, sondern auch die Ideen, die dort entwickelt werden. Im Günter Kappler Cube wird an Projekten gearbeitet, mit denen Rolls Royce technisches Neuland betritt. Die „Power Gearbox" (deutsch: Reduktionshauptgetriebe) für künftige UltraFan™ Triebwerke ist eines dieser Projekte. Dieses Getriebe soll einmal eine Leistung umsetzen, die der von mehr als 500 Mittelklassewagen entspricht und im Vergleich zu heute 25% sparsamere Triebwerke ermöglicht.

Kontakt:
Frank Martin Hein
Head of Communications – Europe & Africa
Rolls-Royce plc / Rolls-Royce Deutschland Ltd & Co KG
Eschenweg 11
15827 Blankenfelde-Mahlow, Germany
Tel: +49 (0) 33708 6 2338
Mob: +49 (0) 15112164144
Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.