Hinweis

News

Wirtschaftsminister Albrecht Gerber: „Die MTU Maintenance ist eine wichtige Säule des Luftfahrtstandortes Brandenburg“

Besuch Gerber in LUDLudwigsfelde - Der brandenburgische Wirtschaftsminister Albrecht Gerber hat der MTU Maintenance Berlin-Brandenburg in Ludwigsfelde am vergangenen Donnerstag einen Besuch abgestattet.  

Empfangen wurde der Minister vom Geschäftsführer des MTU-Standorts André Sinanian. Albrecht Gerber war vor allem von dem Engagement des Unternehmens zur Standortsicherung der Luftfahrtindustrie in Brandenburg beeindruckt. „Die MTU ist eine wichtige Säule des Luftfahrtstandorts Berlin-Brandenburg. Seit fast 25 Jahren bietet das Unternehmen den Menschen in der Region Hightech-Arbeitsplätze an. Das soll auch in Zukunft so bleiben." Bei seinem Werksbesuch konnte sich der Wirtschaftsminister von der Leistungsfähigkeit des Standorts und dessen rund 600 Mitarbeiter im MTU-Werk überzeugen. Er informierte sich über die Instandsetzung von Flugzeugtriebwerken, Industriegasturbinen und deren Reparaturverfahren.

Mit Geschäftsführer André Sinanian hatte sich Gerber zuvor über die aktuellen Entwicklungen am Standort ausgetauscht und sich zu den Veränderungen des letzten Jahres unterrichten lassen. Der Standort hatte seine Organisationsstruktur gemäß veränderter Anforderungen im Instandhaltungsmarkt in allen Triebwerks- und Turbinen-Programmen im Juli 2014 funktional neu aufgestellt. „Um langfristig am Markt bestehen zu können, mussten wir uns als schlankes, flexibles und schnell lernendes Unternehmen organisieren," so Sinanian. Entsprechend wurden interne Prozesse optimiert, der Austausch von produktübergreifendem Wissen verstärkt und Strukturen verschlankt. Die Entscheidung zeigt bereits Wirkung.

„Die positive Geschäftsentwicklung in den letzten Monaten gibt uns recht und ist für uns Ansporn und Verpflichtung, die technologische Vorreiterrolle und die Marktposition der MTU in Berlin-Brandenburg weiter auszubauen," so André Sinanian. „Mit Wirtschaftsminister Gerber haben wir unter anderem auch erste Schritte für eine digitale Zukunft mit Fokus auf Industrie 4.0 diskutiert."

Über die MTU Aero Engines
Die MTU Aero Engines AG ist Deutschlands führender Triebwerkshersteller. Die Kernkompetenzen der MTU liegen bei Niederdruckturbinen, Hochdruckverdichtern, Turbinenzwischengehäusen sowie Herstell- und Reparaturverfahren. Im zivilen Neugeschäft spielt das Unternehmen eine Schlüsselrolle mit der Entwicklung, Fertigung und dem Vertrieb von Hightech-Komponenten im Rahmen internationaler Partnerschaften. MTU-Bauteile kommen bei einem Drittel der weltweiten Verkehrsflugzeuge zum Einsatz. Im Bereich der zivilen Instandhaltung zählt das Unternehmen zu den Top 5 der weltweiten Dienstleister für Luftfahrtantriebe und Industriegasturbinen. Die Aktivitäten sind unter dem Dach der MTU Maintenance zusammengefasst. Auf dem militärischen Gebiet ist die MTU Aero Engines der Systempartner für fast alle Luftfahrtantriebe der Bundeswehr. Die MTU unterhält Standorte weltweit; Unternehmenssitz ist München. Im Geschäftsjahr 2014 haben rund 9.000 Mitarbeiter einen Umsatz in Höhe von rund 3,9 Milliarden Euro erwirtschaftet.

 

Ihre Ansprechpartner:

Melanie Wolf
Leiterin Presse und PR
Tel.: +49 (0)89 14 89-26 98
Mobil: +49 (0) 170-799 6377
E-Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Nina McDonagh
Pressesprecherin MRO
Mobil: +49 (0)176-1004 5194
E-Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Alle Presse-Infos und Bilder unter http://www.mtu.de