Hinweis

News

bfw präsentierte sich erfolgreich auf der ILA

bfwBerlin - Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung ILA Berlin Air Show gilt als älteste Luftfahrtmesse der Welt. Sie ist zugleich Fach- und Konferenzmesse für die Aerospace-Industrie und eine populäre Publikumsmesse mit mehrstündigem Flugprogramm.

Vom 20. bis 25. Mai 2014 präsentierte die Berlin Air Show Spitzentechnologien aus allen Geschäftsfeldern der in-ternationalen Luftfahrtindustrie. Auf dem Berlin ExpoCenter Airport direkt neben dem künftigen Hauptstadtflughafen BER in Schönefeld wurden über 1.200 Aussteller und rund 230.000 Besucher erwartet. Zu den ausgestellten Highlights zählen Großraumjets führender Flugzeughersteller, Turbinen, Helikopter, Kampfjets sowie Militärtransporter. Die Zukunftsaussichten für eine Beschäftigung im Luftfahrtbereich stehen somit recht günstig.

Der steigende Bedarf an Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten sowie die permanenten Neue-rungen in den Produktions- und Wartungsabläufen erfordern ständige Qualifizierungen, Umschu-lung und Weiterbildung der Beschäftigten der Luftfahrtbranche als unverzichtbare Voraussetzung für die internationale Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen. Der Begriff des „Lebenslangen Ler-nens“ hat gerade in der Luftfahrtbranche ein besonderes Gewicht. Gegenwärtig werden allein in Deutschland gut qualifizierte Ingenieurinnen und Ingenieure in der Luft- und Raumfahrttechnik gesucht. Dies ist ein Indiz für die die Vielfältigkeit der Zukunftschance in der Branche.

Personalverantwortliche der Unternehmen sowie Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die schon immer in die Zukunftsbranche Luftfahrt wechseln wollten und sich für eine der vielfältigen Ausbil-dungs-, Fort- und Weiterbildungsmöglichangebote des bfw interessieren, nahmen die Beratung der Spezialistinnen und Spezialisten des bfw in Anspruch.

Die Luftfahrtindustrie in Deutschland braucht gut ausgebildete Fachkräfte, um die gestiegene Nachfrage zu befriedigen. Doch gerade Fachkräfte sind derzeit nur schwer zu finden. Mit erprob-ten, nach Vorgaben der Luftfahrtindustrie entwickelten Konzepten zur Qualifizierung bietet das bfw Wege aus diesem Fachkräftemangel. Durch Weiterbildung von Fachkräften aus anderen gewerblichen Bereichen stellt das bfw seinen Kunden unter anderem in Kooperation mit Personaldienstleistungsunternehmen gut ausgebildetes Fachpersonal zur Verfügung. Anhand genauer Vorgaben des Kunden übernimmt das bfw die Auswahl von Bewerbern, die Abwicklung der Beantragung der Weiterbildungsmaßnahmen über die Agentur für Arbeit, den Jobcentern, der Bundeswehr oder anderen Förderern und sichert natürlich die Ausbildung in höchster Qualität.

Um den Fachkräftemangel entgegenzuwirken bietet das bfw- Unternehmen für Bildung im kom-menden Herbst wieder Umschulungen als Fluggerätmechaniker in den Fachrichtungen Instandhal-tung, Triebwerkstechnik und Fertigungstechnik sowie die Umschulung zum Fluggerätelektroniker an. Angepasst an die aktuellen Erfordernisse des Arbeitsmarktes starten am 01.09.2014 wiederholt die  modularen Lehrgänge zum CAT-A1 sowie zum CAT-B1.1 und B1.2 Lehrgang.


Kontakt:


Manuela Kirchhoff
Marketing / Vertrieb / Vermittlung
bfw – Unternehmen für Bildung

Klarenbachstraße 1-4
10553 Berlin

Tel: 030-69809433
Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Web: www.bfw.de