Hinweis

News

Clean Sky Quarterly Meeting bei FTI

clean skyWildau - Seit mehreren Jahren engagiert sich die FTI Group erfolgreich im EU-Forschungsprogramm "Clean Sky" und setzt sich aktiv, zusammen mit vielen weiteren Partnern für eine ständige Verbesserung der Technologie in der Luftfahrt ein, um so den gestiegenen Umweltansprüchen zu begegnen.

Dabei entwickelt FTI im Rahmen im „Clean Sky“ Projekt SFWA (Smart Fixed Wing Aircraft) eine berührungslose Messmethodik, die im Flug Veränderungen in der Flügeloberfläche bis zu 50 µm erfasst. Die Oberflächenbeschaffenheit ist einer der Parameter, die für laminare Strömung während des Fluges essenziell sind. Eine Verbesserung dieser laminaren Strömung hat direkte Auswirkung auf eine höhere Umweltverträglichkeit (Lärmemission, Treibstoffverbrauch).
In einem vierteljährigen Meeting treffen sich alle Projektteilnehmer, um über die neuesten Erkenntnisse zu diskutieren und in gemeinsamen Workshops an Problemstellungen zu arbeiten. Das Meeting des 2. Quartals 2013 fand vom 24. April bis zum 25. April 2013 erstmalig im Zentrum für Luft- und Raumfahrt III in Wildau statt und wurde von der FTI Group organisiert und durchgeführt. Neben spannenden Vorträgen, Arbeitskreisen und Gesprächsrunden stand dabei auch ein Ausflug ins Hofbräuhaus Berlin auf dem Programm, bei dem sich die vielen Teilnehmer auch über andere - nicht luftfahrtspezifische - Themen unterhalten konnten.
Als Ausrichter dieses Events gelang es der FTI Group einmal mehr, dem Standort Wildau internationales Flair zu verleihen und den Fokus der europäischen Luft- und Raumfahrtbranche auf das "Schönefelder Kreuz" zu richten.
Weitere Informationen über "Clean Sky" und den Beitrag der FTI Group zum Erfolg des SFWA Projektes erhalten Sie unter www.cleansky.eu.

 

 

Kontakt:

 

FTI Group
Manuela Heinrich
Schmiedestr. 2
15745 Wildau

Tel.:  03375 – 5235-244
Mail:   This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Web:  www.ftigroup.net