Hinweis

News

CDU-Vertreter besuchen AC&S-Firmenzentrale in Wildau

img_0109Wildau - Rund sechs Monate sind vergangen seit die AC&S Aerospace Consulting & Services ihren Firmensitz vom Bodensee nach Wildau verlegte. Ein Schritt, der von den politischen Parteien in der Region Berlin-Brandenburg ausdrücklich begrüßt wurde.

„Wir freuen uns, dass die AC&S sich für den Standort Wildau entschieden hat. Denn jedes Unternehmen, dass sich in unserer Region niederlässt, stärkt die Wirtschaft in Berlin und Brandenburg“, sagte CDU-Bundestagskandidatin Jana Schimke. Zusammen mit fünf weiteren Vertretern der CDU informierten sie sich im April bei einem Vor Ort-Besuch über das Leistungsangebot, die Pläne und Erwartungen der AC&S.

Die Verlegung des Firmensitzes war ein wichtiger Schritt im Rahmen der strategischen Neuausrichtung des Unternehmens. AC&S-Geschäftsführer Dirk Tapella erläuterte den CDU-Mitgliedern Katharina Reiche, Carsten Saß, Björn Lakenmacher, Dr. Michael Kuttner und Jana Schimke die Zukunftschancen in den AC&S-Kernbereichen Engineering Services & Consulting, Training und Integrated Logistics Support. „Diese Bereiche haben sich in den vergangenen Jahren positiv entwickelt und bieten auch für die Zukunft sehr gute Wachstumschancen“, so Tapella.

Nach nunmehr sechs Monaten in Wildau baten die CDU-Politiker Dirk Tapella um ein erstes Fazit: Hat der neue Standort die hohen Erwartungen des Unternehmens erfüllen können? „Der Start in Wildau verlief vielversprechend“, so Tapella. „Wir stehen in engem Kontakt mit verschiedenen Luftfahrtunternehmen in der Umgebung und ich bin optimistisch, dass sich aus den ersten Gesprächen gewinnbringende Kooperationen ergeben.“

 

 

Kontakt:

 

AC&S Aerospace Consulting & Services GmbH
Dirk Tapella
Geschäftsführer

Zentrum für Luft- und Raumfahrt Schönefelder Kreuz
Freiheitstraße 120 B
15745 Wildau

Telefon +49 3375 52520-0
Fax: +49 3375 52520-200
E-Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
www.acns.de