Hinweis

News

SIAM (Security Impact Assessment Measures) startet in die Praxis

flyerSiAM-2012-Dez-11Berlin - Die Entscheidung eines Entscheidungshilfesystem für Betreiber von Sicherheitstechnologien in zwei unterschiedlichen Anwendungskontexten zu entwickeln, einmal im Bereich Öffentlicher Nahverkehrssysteme und zum anderen im Bereich von Flughäfen.

Dies ist das Ziel des durch die Europäische Kommission im 7. Forschungsrahmenprogramm geförderten Projektes SIAM (Security Impact Assessment Measures).

Das projektierte System soll sämtliche am Entscheidungsprozess beteiligten Akteure dazu befähigen, Bewertungen von Sicherheitstechnologien über konventionelle technische Parameter hinaus vorzunehmen und um organisationale, soziale, rechtliche und ethische Dimensionen erweitern. Es soll ermöglichen, dem Anspruch einer effizienten wie verhältnismäßigen, einer effektiven, aber auch diskriminierungsfreien Sicherheit tatsächlich gerecht zu werden. Ziel dieser Entwicklung ist es weiterhin, das fertige Tool tatsächlich in die jeweiligen Geschäftsabläufe zu integrieren, die Vollständigkeit der relevanten Fragestellungen im Entscheidungsprozess zu garantieren und eine umfassende Dokumentation zu generieren. Deshalb soll zum frühestmöglichen Zeitpunkt Fehlentwicklungen in der Design- und Implementierungsphase vorgebeugt werden, sodass Fehlinvestitionen reduziert und soziale Konflikte im Vorfeld erkannt und unter rechtzeitiger Einbeziehung sämtlicher Akteursgruppen gelöst werden können.

Mitte Dezember 2012 wird in Berlin ein erstes User-Forum stattfinden, in dem die erste Version eines SIAM-Tools für ein Beurteilungsunterstützungssystem getestet wird. Regionale Experten werden dabei in praxisnahen Fallstudien die ökonomischen und rechtlichen, aber auch die sozialen und ethischen Aspekte von Sicherheitsmaßnahmen und -technologien beurteilen.

Weitere Foren sind in Israel und Italien geplant. Die BBAA ist an dem Projekt, an dem unter der Leitung des Zentrums für Gesellschaft und Technik der TU Berlin Partner in Großbritannien, Israel und Belgien beteiligt sind, für das Dissemination Management verantwortlich.

 

Aktuelle Informationen sind im neuen SIAM Flyer enthalten. 



Kontakt:



Prof. Dr. Andreas Timmermann
BBAA e.V.
Mittelstraße 5/5a
12529 Berlin
Tel.:  030/63499595
Fax.: 030/63499596
Mail.: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.