Hinweis

News

IHK Verkehrs- und Engpassanalyse Schönefeld präsentiert erste Zwischenergebnisse

ihk cottbusDie Industrie- und Handelskammer Cottbus hatte im April 2018 die Verkehrs- und Engpassanalyse für den Flughafenstandort Schönefeld in Auftrag gegeben.

In einem ersten Zwischenbericht präsentierten nun die beauftragten Gutachter SPV Spreeplan Berlin und PST Werder (Havel) vor 50 Bürgermeistern, Landtagsabgeordneten und weiteren Stakeholdern aus Wirtschaft und Verwaltung erste vorläufige Ergebnisse der Studie.
Demnach bestehen bereits heute in den Spitzenzeiten rund um den Flughafen Schönefeld (SXF) verkehrliche Herausforderungen, die zukünftig mit der geplanten Inbetriebnahme des BER im Jahr 2020 weiter zunehmen werden.
So wurde u.a. ermittelt, dass bereits heute an 29 Kreuzungen in und um Schönefeld eine Belastung von 75 Prozent und mehr herrscht- Tendenz stark steigend.

Der Endbericht der Studie wird am 24. Januar 2019 in Schönefeld stattfinden, zu der die IHK Cottbus alle interessierten einladen wird.

Nähere Details und die Präsentation des Zwischenberichts unter:
https://www.cottbus.ihk.de/servicemarken/presse/Pressemitteilungen/ihk-engpassanalyse-zu-verkehrsanbindungen-am-ber/4036368

Kontakt:
Jens Krause
stellv. Hauptgeschäftsführer
Leiter Geschäftsbereich Verkehr
Federführer IHK-Verkehrsstudie Flughafenanbindung Schönefeld
Industrie- und Handelsakammer Cottbus
Goethestraße 1
03046 Cottbus

Tel.: 0355 365-1100
E-Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Internet: http://www.cottbus.ihk.de