Hinweis

News

Fachspezifische Ausbildung

TRAINICO 1Die fachspezifische Weiterbildung für Mitarbeiter der Rolls-Royce Deutschland Ltd & Co KG wurde im August erfolgreich abgeschlossen. Ausgebildet wurden unter anderem Instrumentierer/-innen, die am Standort Dahlewitz die neueste Triebwerksgeneration für Testreihen vorbereiten. Ein Ausbildungsmodell, das auch für andere Branchen von Interesse sein kann.

Von der Konzeption bis zum Start der Ausbildung brauchte es weniger als drei Monate

Die Ausbildung dauerte – je nach Vorwissen der Mitarbeiter – zwischen vier und sechs Monaten. Neu und individuell zugeschnitten wurde der Lehrgang im Bereich der Instrumentierung. Bei der Instrumentierung handelt es sich um ein Hybrid aus der Elektro- und Metalltechnik. Ziel ist die Abnahme von bestimmten Parametern über spezielle Sonden während Testläufen.

Eine eigene Berufsausbildung gibt es für diesen Bereich nicht. Vielmehr handelt es sich um eine Weiterbildung, die bereits Fachkenntnisse voraussetzt. Für den Einstieg in den Spezialbereich der Instrumentierung für Triebwerke waren eine Ausbildung mit (fein-)mechanischem Hintergrund, Kenntnisse innerhalb des Elektroleitungsbaus sowie hohes handwerkliches Geschick, Sorgfalt und eine sehr gute Hand-Augen-Koordination gefragt. Auf dieser Grundlage setzte der speziell konzipierte Intensivlehrgang der TRAINICO auf. Ausbildungsinhalte waren unter anderem:

  • Fügetechniken: Schweißen, Kleben, Löten
  • Werkstofftechnik: Verhalten von metallischen und nichtmetallischen Werkstoffen sowie von Mehrstoffverbindungen (Legierungen)
  • Spezialisierung - Instrumentierung für den Triebwerktest: Bau von Kabelbäumen (Kabel legen, messen und splitten), Verlöten und Verschweißen der Bauteile und Drähte, fachgerechte Verlegung von Kabeln und Leitungen sowie die Kabelkonfektionierung
  • Durchlässigkeitsprüfung und Fehlerkontrolle anhand verschiedener Messwerte

Ausbildungsort war die TRAINICO-Lehrwerkstatt in Wildau. Sie bietet mit ihrer original Luftfahrttechnik, einem umfangreichen Triebwerkshop und Elektroniklabor die ideale Voraussetzung für Praxis-Lehrgänge dieser Art. Vorteile für die Unternehmen sind nicht nur beste Voraussetzungen in der Ausstattung und dem praktischen Fachwissen der Ausbilder, auch die Abstimmungswege sind kurz. „Von der Anfrage bis zum Ausbildungsstart brauchte es weniger als drei Monate", erinnert sich André Hinkel, Teamleiter technische Ausbildung bei TRAINICO. „Auch für Anbieter von aerodynamischen Anlagen, Wärmekraftmaschinen und Turbinen, oder Innovationsentwickler im Automobilbereich – Stichwort Elektroauto – ist diese Form der Mitarbeiterausbildung denkbar", so Hinkel.

Unternehmen, die sich über individuelle Ausbildungskonzepte für Ihre Mitarbeiter informieren möchten, kontaktieren Frau Birgit Pampel unter Telefon: +49 (0) 3375-5230-424 oder per E-Mail This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. .

 

 TRAINICO 3TRAINICO 2